Kunst in der Toskana

Kultur, Kunst und Künstler in der Toskana in Italien


La bella Toscana: Das besondere Juwel für den feinsinnigen Kunstliebhaber

Eingebettet in die märchenhafte toskanische Landschaft, erscheinen zahlreiche stolze Städte, romantische Dörfer, aber auch kleine, geheimnisvolle Weiler.

In der Toskana sind Kunst und Kultur wie auch die Geschichte des Landes und der Etrusker direkt spürbar.

Beliebte Reiseziele sind die Städte Florenz, Siena, Pisa, Lucca, Volterra und San Gimignano, ein eher kleiner, doch besonders schöner Ort.

Diese und weitere toskanische und italienische Städte sind blühende Zentren einzigartiger Kunst und Architektur, städtebauliche Kleinodien, die immer in der Erinnerung bleiben.

Die Metropole Florenz ist verpflichtend für jeden Kunstfreund:

die Renaissancestadt wirkt wie eine einzigartige begehbare Theaterkulisse.

Zahlreiche Kirchen, Paläste und Patrizierhäuser aus Mittelalter und Renaissance, erweisen sich als wahres Füllhorn für den interessierten Besucher.

Für Freunde weltberühmter Museen, bieten die Uffizien einen unerschöpflichen Fundus an klassischer italienischer Malerei, vor allem aus der Region.

Kleinere Städte sind nicht weniger attraktiv. So bezaubert das mittelalterliche Siena durch seine muschelförmige Piazza „IL Campo“, auf der zweimal im Jahr das einzigartige Pferderennen, der Palio, stattfindet.

Der Dom, vornehm im schwarzen und weißen Marmor gehalten, ist eines der berühmtesten Bauwerke gotischer Architektur.

Original sienesische Kunst lässt sich in der Pinacoteca bewundern, einem Kunstmuseum, das in zwei imposanten Palazzi des 15. Jahrhunderts untergebracht ist.

Im Etruskerstädtchen Volterra lässt sich im Museo Guarnacci, einem Etruskermuseum, die berühmte Figur des „Ombra della Sera“ bestaunen.

Die ehemalige Seefahrerrepublik Pisa besticht durch ihre fantastische Anlage der Piazza dei Miracoli: Schiefer Turm, Dom und Baptisterium sind ein Muss für alle Kunst- und Architekturfreunde.

Lucca bietet zum einen die Piazza Anfiteatro, ein ehemaliges Amphitheater, das mit Wohnhäusern umbaut wurde, zum anderen zahlreiche Kirchen, Palazzi (Paläste), Wohntürme und das Geburtshaus Puccinis.

In San Gimignano, führen verwinkelte Gässchen durch die malerische Altstadt, dort lassen sich noch fünfzehn mittelalterliche Geschlechtertürme bewundern.

Die Toskana mit ihren einzigartigen Kunstwerken, bietet noch Gesprächsstoff für Jahre.











Links   Impressum   Datenschutz
© Copyright 2018